Erlebt Trash and the Can auf dem Live Rock 2024!

Heute präsentieren wir euch, last but not least, die vierte Live Rock 2024 Band im Bunde: Trash and the Can!

Ehemals bekannt als „Backyard Ramblers“ sind Trash and the Can bekannt für ihre leidenschaftlichen und akkuraten Darbietungen. Sie bringen die Energie und das Gefühl von Rock auf eine Weise zurück, die sowohl eingefleischte Fans als auch neue Hörer fesseln wird.

Das seit 2019 unter neuem Namen rockende Quartett besteht aus Patrick Beckmann (Bass/Gesang), Chris Peiffer(Gitarre), Olli Kientopp(Gitarre) und Harzer Hellmann(Drums). Sie sind nicht nur selber Musiker, sondern auch begeisterte Fans rockiger und melodischer Musik von Rockadellic bis Bluesabilly.

Die Band aus Bünde überzeugt sowohl mit eigenen Songs, als auch mit gecoverten Titeln.

Einen ersten Vorgeschmack findet ihr hier:

vom April 28, 2024


Willkommen zurück Ladies Room!

Vor ganzen sieben Jahren durften wir beim ersten unter dem Namen Live Rock laufenden Konzert bereits Ladies Room auf der Bühne präsentieren. Entsprechend stolz sind wir also, dass sie uns in diesem Jahr erneut die Ehre geben. Das wird ein Wiedersehen!

Seit November 2013 ist Ladies Room aus Bückeburg im Zeichen des Toiletten Rock unterwegs. In einer ehemaligen Damentoilette entstanden die ersten musikalischen Ideen, die im Sommer 2014 auf der Demo “First Shots” festgehalten und veröffentlicht wurden.

Im Jahr 2015 startete Ladies Room eine Crowdfunding-Kampagne, um das erste Album zu finanzieren. Noch im gleichen Jahr wurde “Sugar for the Horse” veröffentlicht mit den Songs “Skeleton Dance” und “Barfight”, die später als Musikvideo veröffentlicht wurden.

In den darauffolgenden Jahren musste die Band zwei Besetzungswechsel kompensieren. Seit Mai 2019 sind sie nun aber wieder dauerhaft komplett. Bis zum Beginn der Coronapause 2020/21 wurden viele Konzerte gespielt und mehrere Open Airs und Clubkonzerte für den Sommer 2020 gebucht, die allerdings alle ausgefallen sind. Und so schrieben die Jungs die Songs für das Album “Closetophobia”, das Anfang 2023 erscheinen wird, fertig und nahmen sich viel Zeit für die Aufnahmen. Dabei sind einige Songs entstanden, die nicht in das Konzept des Albums passen, aber viel zu gut sind, um sie einfach versauern zu lassen. Und so erschien Ende Oktober 2021 die EP “Radau un Danzen„ mit einem plattdeutschen Highlight.

Ihr wollt euch schon einmal einstimmen? Kein Problem, wir haben da etwas für euch!

vom April 21, 2024


Freut euch auf Alien Fox als würdige Vertreter von Zwischen Nord und Süd

Alien Fox ist ein Trio aus Warmsen im Landkreis Nienburg/ Weser, dass Spaß an ehrlicher und handgemachter Rockmusik hat.
 Bei den drei Jungs gibt’s eine Mischung aus Rock/ Grunge/ Punk. So richtig in eine Schublade kann man das wahrscheinlich nicht stecken. Hauptsächlich spielt das Trio eigene Songs, in denen es um die verschiedensten Themen aus dem “ganz normalen“ Leben geht, der Spaß aber nicht zu kurz
 kommt. Der dabei entstehende RotzNasen Rock darf gern mit Vollgas gefeiert werden. Aber auch ein paar Klassiker werden immer mal gerne live aufgegriffen.
 Ursprünglich als lockeres ein-Song-Projekt geplant, sind dann doch ein paar mehr Songs entstanden und im Oktober 2019 wurde daraus dann ALIEN FOX als feste Band.
 Seitdem ist das Repertoire an eigenen Songs stetig gewachsen, es wurden Videos und zwei Alben
 veröffentlicht.
 Woanders tanzt man den Discofox… Hier darf man im positiven Sinne ausrasten und den ALIEN FOX tanzen.

vom Juni 29, 2023


Die vierte Band im Bunde: The Roomers

The Roomers – Das ist Alternative Rock made in Schaumburg!
 Aufgewachsen in und um Stadthagen, bei Hannover, machen die 4 Jungs seit 2016 mit Robert
 Fischer (Vocals & Lead Guitar) als Frontmann gemeinsam Musik. Jonathan Biesemeier
 (Drums & Vocals), Jannis Herbst (Bass) & Dominique Nolte (Guitar) komplettieren die Band,
 die stets mit einem gitarrenlastigen Sound daherkommt.
 Nachdem sie 2018 ihre erste EP veröffentlichten, folgte 2022 das Debüt-Album „Neverending
 Start“ – Der Titel mit einem Hauch Selbstironie zu verstehen. Auch nach einigen Jahren und
 zahllosen Konzerten steht die Band noch ganz am Anfang von dem, was sie noch vorhaben.
 Erneut aufgenommen und produziert mit Hannovers Kult-Musiker Ossy Pfeiffer in den Frida-
 Park-Studios weiß das Album durch eine Bandbreite an Einflüssen zu überzeugen.
 „You’re waiting everyday for a Rocksong and a trip to escape” – Und genau den Rock, den die
 4 selbst hören wollen, bieten The Roomers. Einflüsse aus Classic und Indie Rock mischen
 sich zu einem abwechslungsreichen Album, dass zu Treiben und Motivieren vermag, aber mit
 dem Acoustic Song „Restless Hearts“ auch ruhigere Töne anschlägt.
 Der Song „Hero“ ist die erste Single-Auskopplung inkl. Musikvideo und erzählt davon, seinen
 eigenen, richtigen Weg abseits der Norm zu suchen. Helden sind nicht immer diejenigen, die
 am lautesten in der ersten Reihe stehen – sondern oft auch die, die außerhalb des Gewohnten
 etwas bewegen wollen.
 Nach Auftritten in Bars & Kneipen (Bluesclub Meisenfrei Bremen, Schraubar Bückeburg uvm.),
 Stadtfesten und Veranstaltungen im norddeutschen Raum, sowie Support-Acts von Laurie
 Wright oder Sweety Glitter & The Sweethearts, wollen The Roomers nun mit dem eigenen
 Album im Gepäck die überregionalen Bühnen unsicher machen.Könnt ihr euch nicht viel drunter vorstellen? Wärmt euch schon mal auf mit „Hero“!

vom Mai 23, 2023


Zwischen Nord und Süd auf dem Live Rock: ein Garant für unvergessliche Momente

Zwischen Nord und Süd, das ist ehrliche Musik zwischen Rock, Pop und Punk! Die 2018 in Einbeck gegründete Band um Julien Bünger (Gesang) feierte ihr Debüt
 im Herbst 2018 auf dem Einbecker Eulenfest wo sie zahlreiche Besucher begeistern
 konnten. Im Anschluss folgten regionale Konzerte sowie Tonstudio Aufnahmen
 woraus auch das Musikvideo „Zweiertanz“ entstand. Auch über die Grenzen ihrer
 Heimatstadt hinaus erlangten sie eine gewisse Bekanntheit.
 Sogar im Radio waren sie schon zu einem Interview zu Besuch und nahmen dort an
 einem Bandcontest teil, bei dem sie den zweiten Platz belegten.
 Mit vielen Ideen und Plänen sollte es weiter gehen…doch es kam Mitte 2020 alles
 anders:
 Zwangspause durch die Corona Pandemie.
 Und da das noch nicht genug war, kamen noch einige personelle Änderungen hinzu.
 Aber jetzt starten die drei Jungs hoch motiviert und mit viel Lust aufs Musik machen
 wieder voll durch! Rockige Gitarren, treibende Drums und emotional, gefühlvolle
 Texte.
 Musik, die einfach zum Mitmachen und Spaß haben animiert und zwischendurch
 ruhige und tiefgründige Augenblicke verleitet.
 Diese Mischung ist ein Garant für unvergessliche Momente. Seht selbst:

vom Mai 17, 2023


Bucketlist auf dem Live Rock Stadthagen

Die Bucketlist – eine Liste von Dingen, die man vor seinem Ableben sehen, tun oder erreichen will.

Wir hätten da eine Idee für euch: Ein Besuch des Live Rock Stadthagen 2022 und das Feiern der Band Bucketlist! Erlebt ihre einzigartige Mischung aus energiegeladenem modernen Metal, Alternative Rock und Metalcore live am 30.07.2022 auf dem Sportplatz in Enzen.

2017 gegründet schreibt die Band Songs die so abwechslungsreich sind wie das Leben selbst. Ihre bisherigen Erfahrungen sind auf ihrem ersten Album “Dust has Settled” für die Ewigkeit festgehalten. Die Corona-Pandemie unterbrach leider die für 2020 angesetzte Tour, davon ließen sich die Jungs aber nicht unterkriegen. So wurde die Zwangspause genutzt um neues Material zu schaffen.

Noch nicht überzeugt? Lasst euch mitreißen und glaubt uns: live macht das Ganze sogar noch mehr Spaß!

Noch mehr zu Bucketlist findet ihr unter https://bucketlistofficial.com/

vom Mai 21, 2022


Queen of Smoke

Queen of Smoke


….steht für schweißtreibender, bluestriefender Powerrock, der auch vor Einflüssen aus den Bereichen Punk oder Metal keine Angst hat.


Wenn Sänger Konny seine bluesigen Texte mit reichlich Soul und Dreck ans Micro weiterreicht, Gitarrist Lucky seine Les Paul entweder prügelt oder streichelt, Drummer Denny erbarmungslos auf deinen Kesseln groovt….ist Bassist Timmy meistens der einzige, der im Raum still bleibt, und dabei den Sound mit einem dröhnenden Bass vervollständigt.
Hier treffen „klassische“ Einflüsse von Bands wie the Who und den Rolling Stones auf jüngere Rockbands wie GunsN Roses oder den Misfits und werden angereichert mit moderene Music-Acts wie Alter Bridge, Pantera oder Black Stone Cherry.


Die Lyrics sind straight outta Life, die Riffs straight outta Heart

Und hier schon mal eine kleine Vorschau auf die Jungs:

vom Oktober 31, 2019


Hyte & Haywire

Den weiten Weg aus Wetzlar nehmen die Jungs von Hyte & Haywire auf sich nur um unsere Bühne Ordentlich zu Rocken!

Rockmusik mit fetten Riffs, melodischen Refrains, treibenden Rhythmen und Spaß auf – genauso wie vor – der Bühne. Das beschreibt, so in etwa, den Sound der Jungs aus Wetzlar.
Seit 2011 spielt sich die Band durch die Clubs und Bars, immer auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, ihre Musik unter die Leute zu bringen.
Zwei Veröffentlichungen sind bei Ihrem bisherigen Werdegang dabei schon herausge-kommen: Die EP ?All In!?, welche mit einem klassischen Hard Rock-Sound und einer blue-sigen Sängerstimme zu überzeugen weiß und das darauf folgende Debütalbum ?On the Edge of Forever?, welches den aktuellen Stil der Band, geprägt von kraftvollen Vocals, reichen Harmonien, harten Gitarren sowie melodischem und catchigem Songwriting, ze-mentiert hat. Somit ist für jeden Musikliebhaber etwas dabei, egal ob er aus der Richtung des Rock, Metal, Alternative oder auch Pop kommt.
Harter Rock mit viel Melodie und mindestens genauso viel Liebe zur Musik. Überzeugt euch selbst und erlebt eine laute Nacht!

vom


Tragedy of Mine

Zugesagt hat Tragedy of Mine, eine junge Melodic-Metal Band aus Osnabrück. Gegründet hat sie sich 2011.
Charakteristisch für ihre Musik ist die Verwendung von klassischen Metalriffs, melodischem und gegrowltem Gesang, bis hin zu mehrstimmigen Soli!
Die Texte handeln von persönlichen Erfahrungen und Gedanken, aber auch von schlechten und grausamen Dingen, die der Menschheit widerfahren.

Tragedy Of Mine wurde durch viele Bands beeinflusst, wie z.B. Trivium, Arch Enemy, Killswitch Engage oder Slipknot. Also hauptsächlich aus dem Melodic-Metal Bereich, von modernen Metal Bands, aber auch von Heavy Metal Bands der alten Schule, doch sie haben la?ngst ihre eigene Richtung gefunden.

Und hier schon mal eine kleine Vorschau auf die Jungs:

Durch eine neue Struktur und neue Einflüsse der vielen neuen Bandmitglieder, wurde eine atemberaubende Live Performance entwickelt, auf die man sich freuen darf!
Durch ihr hohes Engagement und einer klaren Zielsetzung, was das Leben als Musiker alles mit sich bringt, war der Band schnell klar, dass dies genau das ist, was sie sich immer erträumt hatten!

vom


I.Vortex

Die Jungs von I.Vortex aus Gütersloh sind auch mit in unser Line-up!!!

I.Vortex – Das ist Alternative Post-Grunge aus Gütersloh.
Gewaltige Riffs und filigrane Akkorde, mal groovig, mal treibend – in einer erfrischenden
Kombination mit herrlich entspannenden Melodien, untermalt von melancholischen Harmonien.
Tim Schlattmann hämmert mit seiner durchdringenden, charismatischen Stimme seine
melodiösen Gesangslinien direkt in das Unterbewusstsein des Hörers. Die Gitarristen Axel
Schick und Sven Swiniartzki blasen mit druckvollen Riffs und knackigen Soli die Gehörgänge
frei. So können ihre eingängigen Hooklines noch viel besser wahrgenommen werden. Heiner
Wulfhorst am Schlagzeug und Michael Großeschallau am Bass sorgen dafür, dass selbst
Musikmuffel nicht mehr stillstehen können.
Sei dabei, wenn I.Vortex die Bühne besetzen und mit ihrer neuen, unvergleichlichen Musik alles
um sich herum in den Bann ziehen. Von aggressiv und wütend über euphorisch bis hin zu
melancholisch – I.Vortex produzieren beim Hörer nicht nur unterschiedlichste Ohrwürmer…

Und um die Vorfreude noch zu steigern hier schon einmal eine kleine Vorschau auf die Jungs:

https://www.youtube.com/watch?v=zdfoHY92Cz4

vom


  • Powered by:

  • Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.